Unternehmerberatung

Warum bieten wir Unternehmer beratende Dienstleistungen an?

Das neue Berufsbild des Vermittlers betont das unternehmerische Denken und Handeln als unverzichtbare Grundbedingung für die Zukunftssicherheit und den wirtschaftlichen Erfolg des Vermittlerbetriebes.

Das Geschäftsmodell der Versicherungsvermittlung und die Anforderungen an Vermittlerbetriebe werden sich ganz grundsätzlich verändern.Vermittler werden zu Unternehmern, sie leiten mittelständische Betriebe mit allen Verantwortungen, die damit verbunden sind. Der demografische Wandel wird zu größeren Agenturen und Maklerbetrieben führen, die Digitalisierung bringt neue Herausforderungen an die Handlungs- und Entscheidungskompetenz der Vermittler und ein hybrides Käuferverhalten erfordert neben einer hervorragenden Qualifikation zusätzliche Anforderungen an die unternehmerische Kompetenz der Vermittler.Nicht jeder, der den Beruf des Vermittlers ausübt, ist für diese neuen Anforderungen in allen Facetten gleichermaßen gewachsen.

Der BVK bietet aus diesem Grund über die BVK Dienstleistungsgesellschaft gmbH Unterstützung für diejenigen Vermittler an, die sich durch die individuelle Förderung ihrer unternehmerischen Kompetenzen den Herausforderungen der Zukunftssicherung ihrer Agentur stellen wollen. Wir stellen hier Arbeitshilfen zur Verfügung, vermitteln von uns akkreditierte externe Experten und weisen auf unsere Veranstaltungen hin. Weitere Informationen finden sie in der Verbandszeitschrift und im Bereich „Aktuelles“ auf der Startseite. Sie haben auch die Möglichkeit, sich durch einen Newsletter ständig informieren zu lassen.

Einige Dienstleistungen sind an die Mitgliedschaft im BVK e.V. geknüpft. Ist dies der Fall, werden Sie auf den internen Bereich der Internetpräsenz des BVK e.V. weitergeleitet, damit Sie sich dort mit Ihrer Mitgliedsnummer und Ihrem Password authentifizieren können.

Arbeitshilfen

Um den Vermittlern die Identifizierung ihrer individuellen Wissens- und Könnens-Defizite, aber auch ihrer Stärken und Kompetenzen zu erleichtern, entwickeln wir Arbeitshilfen wie z.B. den BVK Quick-Check.

Laden sie den BVK Quick-Check hier herunter und drucken sie ihn aus. Er beschreibt in vier Kategorien uns 21 Kriterien Erfolgsfaktoren, die nach unserer Überzeugung für die Zukunftsfähigkeit von Vermittlerbetrieben entscheiden.

Arbeiten Sie selbst, mit ihren Mitarbeitern und/oder externen Beratern an der Checkliste. Dazu stehen wir Ihnen gerne für ein Erstgesrpäch zur Verfügung, bevor wir Sie an unsere akkreditierten Berater weiterempfehlen.

Akkreditierte Berater

Wir beobachten ständig den Markt nach Unternehmerberatern, die wir für geeignet halten, unsere Mitglieder professionell und an unseren Standards orientiert zu beraten.

Wir akkreditieren solche Berater, die sich unseren Beratungsstandards verpflichten und sich und ihre Beratungsansätze in einem Vorstellungstermin präsentieren.

Wir fassen die Berater nach den von ihnen selbst angegebenen Beratungsschwerpunkten in einem Pool zusammen. Aus diesem Pool wählen Sie die Berater aus und schließen mit ihnen individuell Verträge über die zu erbringenden Dienstleistungen.

 

Termine

 

Offene telefonische Sprechstunde zu betriebswirtschaftlichen Fragestellungen:

Jeden Montag 15-17 Uhr!

0228-2280516

Vorabanmeldung erbeten unter dlg@bvk.de

oder 0228-2280536
(Frau Weißenfels)

 

Förderprogramme

Vermittlerbetriebe können zur Finanzierung von Unternehmerberatenden Dienstleistungen durch externe Berater Fördermittel beantragen.

Unabhängig davon existiert eine Vielzahl weiterer Fördermöglichkeiten für unterschiedliche Anlässe und Fördergegenstände. 

Wir haben eine strukturierte Übersicht erstellt, damit sich Interessen im Fördermittel-Dschungel besser orientieren können.


Das neue Berufsbild des Vermittlers

01

Unternehmereigenschaften

Der BVK e.V. betrachtet die Eigenschaft des Vermittlers als Unternehmer als unabdingbaren Baustein für ein neues Berufsbild. Er tut dies aus der Grundüberzeu-gung heraus, dass nur der Vermittler, der aus dem Selbstverständnis eines freien Unternehmers heraus denkt und handelt, zukunftsfähig ist.

Diese innere Grundhaltung ist für selbständig Tätige grundsätzlich sinn- und identitätsstiftend. Sie ermöglicht erst das selbstbewusste Auftreten als wirtschafts- und sozi-alpolitisch wichtiger, kundenorientierter Akteur, der seinen Berufsstand mit dem ihm zukommenden positiven Image versieht.

Aus den BVK-Leitlinien des Vermittlers als Unternehmer:

Vermittler denken, handeln und entscheiden aus ihrem Selbstverständnis als freie Unternehmer und bekennen sich zum Leistungsprinzip.
Sie treten ihrer gesamtwirtschaftlichen Bedeutung entsprechend selbstbewusst und mit einem klar erkennbaren Unternehmerprofil am Markt auf.
Sie übernehmen Verantwortung für die Führung ihres Unternehmens und ihrer Mitarbeiter.
Sie pflegen ihr privates, soziales und wirtschaftliches Umfeld und engagieren sich solidarisch für ihre Berufsstandsinteressen.

02

Qualifizierung

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskauf leute BVK e.V. hat sich immer konsequent für eine Erfüllung der gesetzlich vorgegebenen Mindest-Qualifikationsstandards eingesetzt. Er erkennt eine weit darüber hinausgehende Qualifikation als eine der Grundvoraussetzungen für eine verbraucher-freundliche Kundenberatung.
Dies geschieht durch eine inhaltlich führende und politisch treibende Arbeit in den zuständigen Branchengremien, öffentlichen und privatwirtschaftlichen Initiativen. Für den BVK ist das Selbstverständnis einer hervorragenden Basisausbildung und einer Weiterbildung auf ständig aktuellem Niveau ein nicht verhandelbarer Grundbaustein des neuen Berufsbilds des Vermittlers.

03

Ethik

Der BVK e.V. formuliert die ethischen Leitlinien für die Vermittler in Deutschland als Mindest-Standard. Um Vermittlern die Möglichkeit zu geben, sich öffentlich zu den Tugenden des Ehrbaren Kaufmanns zu bekennen, hat der BVK den Verein Ehrbarer Ver -sicherungskaufleute VEVK e.V. initiiert.

Der Verein „Ehrbare Versicherungskaufleute e.V.“ hat seinen Sitz in Hamburg. Er gibt solchen Vermittlern eine Heimat, die sich zur Einhaltung der in der Satzung niedergelegten Qualitäts- und Ethikstandards verpflichten und sich zu den Tugenden des „Ehrbaren Kaufmanns“ als Grundlage ihrer Tätigkeit bekennen. Sie machen ihre wirtschaftliche Situation und ihre Handlungen durch eine Selbstauskunft in einem öffentlich zugänglichen Verzeichnis unter www.vevk.de transparent und überprüfbar.